EasterHack und Eltern Kind MakerDays


Das neue Programm des Hauses der Medienbildung heißt "KunstMaschineMensch"

Das Haus der Medienbildung von medien+bildung.com in der Ludwigshafener Prinzregentenstraße ist „Jugendkunstschule für Medien“ und ist mit seinen Workshops für Kinder, Jugendliche und Familien im Grenzbereich von kultureller und Medienbildung aktiv. Passend zur aktuellen Diskussion rund um Robotik und künstliche Intelligenz hat das hdm-Team ein Jahresprogramm unter dem Titel „KunstMaschineMensch“ kreiert. „Making und Coding“ – programmieren, konstruieren, gestalten - stehen im Mittelpunkt des Veranstaltungsangebots für das Jahr 2019. Mit den Workshops und Kursen spricht das hdm vor allem die Fantasie und Kreativität der jungen Besucher an. Einige wenige Plätze sind noch im Coding-Camp „Easter Hack“ für Jugendliche ab 12 Jahren frei, das von 23. bis 26. April stattfindet.

Das Haus der Medienbildung von medien+bildung.com ist das Medienkompetenzzentrum im Herzen von Ludwigshafen. Als Jugendkunstschule bietet es Workshops im Bereich der kulturellen Medienbildung an. In Ludwigshafen und der Region ist das medienpädagogische Team um Katja Mayer und Katja Batzler Ansprechpartner, wenn es um Fragen zu Chancen und Risiken neuer Medien geht. Vor wenigen Wochen hat das Haus der Medienbildung sein Jahresprogramm 2019 veröffentlicht – auf der neu gestalteten Website https://hausdermedienbildung.com und als gedrucktes Leporello. In den letzten Jahren entwickelte sich „Making+Coding“ zum Programmschwerpunkt: In den Makercamps für Kids oder auch für Familien wird gelötet, programmiert, gebaut, werden Gegenstände mit dem 3D-Drucker gedruckt, Figuren mit dem Lasercutter ausgeschnitten, alte Technik zu neuem Leben erweckt und vieles mehr. In anderen Workshops entwickeln Jugendliche Spiele, programmieren Musik, bedrucken T-Shirts, kreieren Lichtgraffitis und Trickfilme. Unter dem Titel „KunstMaschineMensch“ stehen 2019 die künstlerischen Ausdrucksmittel neuester digitaler Technik im Mittelpunkt. Mit dem Angebot der Tablet-/Smartphone- und Internetführerscheine werden auch die kritischen Seiten des Medienkonsums angesprochen.

Seit der Verabschiedung des Leiters Steffen Griesinger Ende März haben die Medienpädagoginnen Katja Mayer und Katja Batzler gemeinschaftlich die Leitung des Hauses der Medienbildung übernommen. Das überaus erfolgreiche Escape Game Projekt „Code Breakers“, das dem Team im vergangenen September täglich volles Haus beschert hat, ist inzwischen als „Code Breakers mobile“ auf Tour: Vier gleiche Spielsets sind ab 10. Mai zweieinhalb Wochen lang beim Stadtjugendring Heidelberg im Einsatz, danach steht das umfangreiche Spielmaterial rund um die Themen Digitalisierung, logisches Denken und Teamarbeit für Schulklassen und Gruppen der außerschulischen Jugendarbeit zur Verfügung. Auch Medien-Team-Tage für gemeinnützige Organisationen, Schulen und Vereine zu Themen der digitalen Bildung führen die Medienpädagoginnen im Haus der Medienbildung auf Anfrage durch.

Kontakt: Haus der Medienbildung, Katja Mayer / Katja Batzler, Prinzregentenstr. 48, 67063 Ludwigshafen, 0621-9634980, hdm(at)medienundbildung.com, www.hausdermedienbildung.com
Das Haus der Medienbildung ist eine Einrichtung von medien+bildung.com gGmbH, Tochtergesellschaft der LMK Medienanstalt Rheinland-Pfalz. Das Programm wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz.
 
Hans-Uwe Daumann
Stv. Geschäftsführer
Öffentlichkeitsarbeit

(0621) 5202258
(0151) 12704631
daumann(at)medienundbildung.com

medien+bildung.com gGmbH
Lernwerkstatt Rheinland-Pfalz
Turmstr. 10
67059 Ludwigshafen