Dr. Wolfgang Kreißig neuer DLM-Vorsitzender ab 2020


Gesamtkonferenz der Medienanstalten entscheidet über Personaltableau 2020/21

Ab Januar 2020 wird Dr. Wolfgang Kreißig, Direktor der Landesanstalt für Kommunikation (LFK), an der Spitze der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) und der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) stehen. Die Gesamtkonferenz der Medienanstalten (GK) wählte den 49-Jährigen in ihrer gestrigen Sitzung in Berlin zum Nachfolger von Cornelia Holsten (brema). Seine Amtszeit als Vorsitzender der beiden bundesweiten Gremien der Medienanstalten beträgt zwei Jahre.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wählte die GK die drei Vorsitzenden der Fachausschüsse, Dr. Anja Zimmer (mabb), Thomas Fuchs (MA HSH) und Jochen Fasco (TLM). Martin Heine (Medienanstalt Sachsen-Anhalt) wurde als Haushaltsbeauftragter bestätigt, ebenso Dr. Tobias Schmid (Landesanstalt für Medien NRW) als Beauftragter für Europa. Cornelia Holsten wird ab 2020 die neu geschaffene Funktion als Ansprechpartnerin für Barrierefreiheit und digitale Ethik übernehmen.

Weitere Personalentscheidungen mit Wirkung ab 2020:

Dr. Anja Zimmer tritt die Nachfolge von Joachim Becker (LPR) an und wird neue Koordinatorin im Fachausschuss 1. Zudem wurde Cornelia Holsten in die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) berufen. Stellvertreter für Jochen Fasco (TLM) in der KJM wird Dr. Wolfgang Kreißig.

Die DLM sprach sich zudem dafür aus, der KJM Dr. Marc Jan Eumann als neuen Vorsitzenden in Nachfolge von Dr. Wolfgang Kreißig vorzuschlagen.

Pressemitteilung vom 20.11.2019 der medienanstalten